Arsenicum album

Das typische Arzneimittelbild von Arsenicum ist gekennzeichnet durch Furcht, Unruhe, Erschöpfung, brennenden Schmerzen und einer Verschlimmerung um Mitternacht.

In der Hausapotheke kommt es vor allem zum Einsatz bei

Akutem Brechdurchfall

mit ausgeprägtes Schwächegefühl und Erschöpfung, auch bei leichtem Durchfall

mit starkem brennenden Durst auf eiskaltes Wasser in kleinen Schlucken, das aber gleich wieder erbrochen wird

mit hohem Fieber, großer Schwäche und Ruhelosigkeit

mit einer Verschlechterung zwischen Mitternacht und 3.00 Uhr

nach Genuss von Eis, wässrigem Obst, verdorbenen Fleisch, Baden im Meer

Angst um die eigene Gesundheit

verbunden

mit großer innerer Ruhelosigkeit und Angst vor dem Alleinsein

mit der Angst vor Krankheitserregern und Angst vor Ansteckung bei Epidemien

mit Angst sowohl um die eigene Gesundheit und der Familie

Darüber hinaus ist Arsenicum ein großes sogenanntes „Polychrest“, das nach einer ausführlichen homöopathischen Anamnese auch als Konstitutionsmittel eingesetzt wird bei chronischen Beschwerden sowohl auf psychischer als auch körperlicher Ebene.

Olive – Olivenbaum

Thema: Vitalität

Dr. Edward Bach: “ Benötigen jene, die seelisch oder körperlich so gelitten haben, so erledigt und müde sind, daß sie meinen, für erneute Anstrengungen keine Kraft mehr zu haben. Für sie ist das tägliche Leben nur harte freudlose Arbeit.“

  • Bist du total erschöpft und ausgelaugt, sei es durch viel Kummer, Krankheit oder Trauer?
  • Hast du dich über lange Zeit zu sehr verausgabt, durch zu viele Überstunden, durch Krankenpflege, Lernen auf eine Prüfung oder Fortbildung neben dem Beruf und kannst dich jetzt zu nichts mehr aufraffen?

Dann kann die Blütenessenz des Olivenbaumes dir helfen, dich wieder an deine innere Quelle der Kraft anzubinden. Sie fördert die Erholung nach großen körperlichen und seelischen Belastungen, hilft dir aber auch deine eigenen Grenzen und deine Belastbarkeit besser wahrzunehmen und dir mehr Pausen zu gönnen.

Hintergrund auf feinstofflicher Ebene

Durch lange Anstrengung ist des zur Atonie des Astralleibes gekommen. Dadurch ist die regenerierende Energie des höheren Ich vom physischen Leib und Ätherleib zurückgestaut. Die Vitalität des Ätherleibes ist herab gedämpft und der Schlaf ist weniger tief.

Einteilung

Gruppe 3: Für diejenigen, die ein ungegnügendes Interesse an der Gegenwartssituation haben
Vierte Pflanze der „Sieben Helfer“