Veratrum album

Veratrum hat eine tiefgreifende Wirkung auf die Nerven und das Verdauungssystem.

Es ist ein wichtiges Mittel bei

Akutem Brechdurchfall

mit Entkräftung, Kälte und Kollapsneigung

mit starkem Erbrechen und gleichzeitigem Durchfall

mit reichlichen wässrigen Stühlen, grünlich, geruchslos (Reiswasserstühle)

mit kaltem Schweiß auf der Stirn

mit Durst auf eiskalte Getränken, die aber sofort wieder erbrochen werden

mit Verlangen nach Obst, saftigen kalten Sachen, Eis, Salz

Veratrum tonisiert den Kreislauf, was im Verlauf einer Gastroenteritis vor allem beim Kleinkind wichtig ist, damit es die Krankheit durchstehen und bald wieder Nahrung zu sich nehmen kann.

Kollaps

durch schwere Dysmennorhoe bei Mädchen mit Erbrechen, Durchfall, und hysterischen Zuständen

durch postoperativem Schock mit kaltem Schweiß auf der Stirn

mit extremer Kälte, Bläue und Schwäche

Tipp:

Oft wird in homöopathischen Ratgebern Phosphor für Erbrechen und Durchfall empfohlen. Ich habe keine guten Erfahrungen mit Phosphor für diese Situation gemacht und empfehle deshalb besser Veratrum oder Arsenicum zu geben.