Heile dich selbst

„Heal Thyself“ – „Heile dich selbst“ ist die Kernaussage der Philosophie von Dr. Edward Bach. Unter diesem Titel sind auch seine Schriften 1931 als Buch veröffentlicht worden.

Die spirituelle Dimension der Bachblüten-Therapie

Dr. Edward Bach legte seiner Bachblüten-Therapie zugrunde, dass das „Höhere Selbst“ des Menschen immer gesundend wirkt. Krankheit entsteht, wenn der Zugang zum höheren Selbst durch negative Stimmungen blockiert ist: „Krankheit ist dem Wesen nach die Auswirkung von Konflikten zwischen Seele und Gemüt und kann niemals anders als durch spirituelle und mentale Bemühungen ausgemerzt werden“

Dr. Edward Bach hat als erster die Beziehung von Blütenessenzen zu bestimmen menschlichen Seelenstrukturen erkannt. Als er 1936 starb, hat er 38 erprobte Bachblüten als abgeschlossenes System der Nachwelt hinterlassen.

Das Heilungsprinzip von Edward Bach heißt „Nicht bekämpfen, sondern überwinden: “ Krankheit ist weder Grausamkeit noch Strafe, sondern einzig allein ein Korrektiv, ein Werkzeug, dessen sich unsere eigne Seele bedient, um uns auf unsere Fehler hinzuweisen, um uns von größeren Irrtümern zurückzuhalten, um uns daran zu hindern, mehr Schaden anzurichten – und uns auf den weg der Wahrheit und des Lichts zurückzubringen, von dem wir nie hätten abkommen sollen.“

Schwingungserhöhung durch Bachblüten

So suchte er nach Pflanzen mit edler Schwingung, die in ihrem Entwicklungsstand entsprechend hoch stehen um unsere Schwingungen anzuheben und unser Wesen mit der bestimmten Tugend erfüllen, derer wir bedürfen, um über unsere Fehler hinaus zuwachsen: Haß wird durch Liebe überwunden, Grausamkeit durch Sympathie, Stolz durch Demut, Unsicherheit durch Zielstrebigkeit, Krankheit durch Gesundheit.

Diese Pflanzen haben die Kraft unser innerstes Wesen zu erheben und uns unserem Höheren Selbst näherzubringen. Sie bringen Frieden und lindern unser Leiden: „Sie heilen nicht durch einen Angriff auf die Krankheit, sondern indem sie unseren Körper mit den schönen Schwingungen unseres höheren, geistigen Wesens überfluten, in dessen Anwesenheit Krankheit hinweg schmilzt wie Schnee in der Sonne.“

Rock Water – Wasser aus heilkräftigen Quellen

Thema: Flexibilität

Dr. Edward Bach: „Für jene, die in ihrer Lebenseinstellung sehr strikt sind und sich deshalb viele Freuden und Vergnügungen untersagen. Sie fürchten, diese könnten ihre Arbeit und ihr Werk beeinträchtigen. Sie üben große Selbstdisziplin, sind hart gegen sich selbst und möchten stark, gesund und tätig sein und auch so bleiben. Sie hoffen stets, andern ein Beispiel zu sein, so daß diese ihre Ideen aufgreifen, ihnen nacheifern und so zu besseren Menschen werden.“

Wenn du

  • sehr streng mit dir bist, alles aufgeben kannst und alles erträgst, um besser, gesünder oder vorbildlicher zu leben
  • hohe Ideale hast und feste Meinungen über Religion, Politik oder Reformen und intolerant gegenüber anderen Ideologien bist
  • du dich über dich selbst ärgerst, wenn du gegen deine eigenen Vorschriften verstößt
  • unter innerer Anspannung leidest und unzufrieden mit deinen Leistungen bist

Dann wird die Essenz aus dem Wasser der Heilkräftigen Quelle dir tiefen Frieden und Verständnis bringen. Es erweitert deine Sicht dahingehend, dass jeder eine eigenen Erfahrungen sammeln und sein eigens Heil finden muß. Und es verhilft zu der Erkenntnis des Unterschiedes zwischen „Sein“ und „Tun“. (Edward Bach „ Heile dich selbst“)

Hintergrund auf feinstofflicher Ebene

Durch unvollständiges Eingreifen des unsichtbaren Ich in das Stoffwechsel-System verliert die Seele den Anschluss an den Fluss des Lebens. Dies versucht man auszugleichen durch erhöhte Selbst-Disziplin und erhöhte geistige und moralische Ideale.

Einteilung

Gruppe 7: Für diejenigen, die um das Wohl anderer allzu sehr besorgt sind
Fünfte Pflanze der „Sieben Helfer“

Vervain – Eisenkraut

Thema: Gelassenheit

Dr. Edward Bach: “ Für jene, die fixe Ideen und Prinzipien haben, die sie als richtig erachten und daher nur selten ändern. Sie haben den großen Wunsch, alle um sie herum zu ihren Ansichten zu bekehren. Sie sind willensstark und mutig, wenn sie von Dingen überzeugt sind, die sie anderen beibringen möchten. Sie arbeiten weiter, wenn sie krank sind und andere längst ihre Verpflichtungen aufgäben.“

Gehörst du zu jenen,

  • die hohe Ideale und eine Neigung zum Missionieren haben?
  • die sich wünschen, dass andere die Dinge ebenso sehen wie man selbst?
  • die fixe Vorstellungen haben und nervös und gereizt sind, wenn die Dinge nicht so vorangehen, wie sie es sich vorgestellt haben?
  • die unter ihrer eigenen Verbissenheit und Anspannung leiden?

„Dann hast du in dir die Kraft, ein Anführer und Lehrer der Menschen zu werden. Das Eisenkraut, das zierliche Pflänzchen mit violetten Blüten, wird dir zu den Eigenschaften verhelfen, die zu brauchst: Freundlichkeit zu deinen Mitmenschen und Toleranz den Meinungen anderer gegenüber“ (Edward Bach „Heile dich selbst“)

Hintergrund auf feinstofflicher Ebene

Durch mangelndes Untertauchen des unsichtbaren Ich in den Stoffwechsel kommt es zu einer übersteigerten Willensstoffwechsel-Tätigkeit. Man ist überzeugt, mit seinem starken Willen alles erreichen zu können. Auf körperlicher Ebene führt dies zu Anspannung und Verkrampfung der Muskulatur von Magen und Darm sowie der Nacken- und Schultermuskulatur.

Einteilung

Gruppe 7: Für diejenigen, die um das Wohl anderer allzu sehr besorgt sind
Sechste Pflanze der „12 Heiler“

Vine – Weinrebe

Thema: Natürliche Autorität

Dr. Edward Bach: „Für selbstsichere, befähigte Menschen, die auf ihren Erfolg vertrauen und der Ansicht sind, es müsse auch andern zum Vorteil gereichen, wenn diese alles so tun würden, wie sie es selbst tun, denn sie sind sicher, daß es nur so richtig ist. Sie schulmeistern ihre Umgebung sogar dann noch, wenn sie krank sind. Dafür können sie in Notsituationen hervorragendes leisten.“

Wenn du

  • gern die Führung übernimmst, weil du denkst, dass du sowieso alles besser weißt und sowieso immer recht hast
  • deine Fähigkeiten nutzt, um Macht zu erlangen und dich dabei rücksichtslos über die Meinung anderer hinwegsetzt
  • wenn du deine Überzeugungen mit heftigem Temperament vertrittst und dich Widerspruch in Zorn versetzt

Dann hilft dir Vine, deine Führungsqualitäten als natürliche Autorität zu leben. Die Blüten der Weinrebe unterstützen den sinnvollen Einsatz der eigenen Macht und Kraft, indem du sie in den Dienst deines höheren Selbst stellst.

Hintergrund auf feinstofflicher Ebene

Durch eine mangelnde Ich-Wirkung im Stoffwechselsystem, kommt es zu einer Überentwicklung des Egoismus. Die Persönlichkeit wird vom Übersinnlichen regelrecht abgekapselt. Man kann das Leben nicht in passiver Haltung über sich ergehen lassen, man muss das Steuer immer fest in der Hand halten. Dabei nimmt man keine Rücksicht gegenüber den Bedürfnissen und Lebensprinzipien anderer Menschen.

Einteilung

Gruppe 7: Für diejenigen, die um das Wohl anderer allzu sehr besorgt sind
Sechste Pflanze der „Sieben Helfer“

Chicory – Wegwarte

Thema: Bedingungslose Liebe

Dr. Eward Bach: “ Für jene, die sich um Wohl und Weh anderer bekümmern und allzu besorgt sind um Kinder, Verwandte, Freunde usw. und immer etwas finden, das noch in Ordnung gebracht werden sollte. Sie korrigieren ständig, was nach ihrer Meinung korrigiert werden muss und erfreuen sich dieser Rolle. Diejenigen, um die sie sich kümmern, möchten sie in ihrer Nähe haben.“

Wenn du

  • dir ständig Sorgen um andere machst, um deine Kinder, deine Verwandten, deine Freunde
  • dir Gedanken machst, ob es diesen zu warm oder zu kalt ist, ob sie nicht glücklich sind
  • andere ständig fragst, wie es ihnen geht und was sie gerne haben möchten
  • du diejenigen, um die du dich kümmerst, immer in deiner Nähe haben möchtest
  • du dich dabei ausgenutzt und vernachlässigt fühlst und all dies nicht aus uneigennütziger Liebe tun kannst,

dann wird dir die wunderschöne blaue Wegwarte vom Kornfeld zu deiner Freiheit verhelfen, zu der Freiheit, die wir alle so dringend brauchen, bevor wir der Welt dienen können“ (Dr. Edward Bach „Heile dich selbst“)

Hintergrund auf feinstofflicher Ebene

Unvollständiges Eingreifen des unsichtbaren Ich in das Stoffwechselsystem führt zu einem Mangel an Präsenz im Leben. Dies wird als seelisches Unausgefüllt-sein empfunden. Als unbewusste Kompensation für das was fehlt, tut man alles um geliebt zu werden. Chicory befreit von dem Zwang, Anerkennung von anderen Menschen zu bekommen und so aus der Freiheit heraus, anderen bedingungslos Liebe zu schenken.

Einteilung

Gruppe 7: Für diejenigen, die um das Wohl anderer allzu sehr besorgt sind
Fünte Pflanze der „Zwölf Heiler“

Schafgarbe

Die Schafgarbe – Achillea millefollium – wird seit Jahrhunderten in der Volksmedizin als Blutstillkraut genutzt. Die Göttin Aphrodite riet Achilles, dem berühmten Helden der griechischen Sage, seine Verletzung an der Achillessehne mit Schafgarbe zu heilen. Daher hat die Schafgarbe ihren botanischen Namen.

Als Heilpflanze wird sie verwendet bei Störungen der Regelblutung und krampfartigen Schmerzen im Unterleib. In der Homöopathie wird sie unter dem Namen Millefolium bei inneren Blutungen eingesetzt.

Ich pflücke sie gerne im Sommer, um sie mit in den Kräuterbuschen an Maria Himmelfahrt zu binden. Wenn man auf der Wiese an ihr vorbeiläuft, spürt man sofort ihre warme Ausstrahlung und ihre entspannende Wirkung.

Mit besten Erfolgen habe ich sie vor allem als Blütenessenz verwendet. Als „Yarrow“ gehört sie zu den kalifornischen Blütenessenzen. In sensiblen Phasen des Lebens wie bei Beziehungsproblemen, während der Wechseljahre oder biographischen Umbruchsituationen hat sie mir geholfen, mich gegen negative Einflüsse aus dem Umfeld besser abzugrenzen und dadurch ausgeglichener zu fühlen.

In meiner Praxis nutze ich erfolgreich die energetische Schwingung der Schafgarbe im Rahmen der Anwendung des Quanten-Dialog-Systems bei meinen Patientinnen. Auf energetischer Ebene hilft sie Frauen, sich vom gesellschaftlichen Druck zu befreien (was werden die anderen sagen?) und in ihrem Leben vorwärts zu kommen. Sie befreit von Druck und Unterdrückung durch die männliche Energie in dem sie das weibliche Energiefeld stärkt.

Die Pflanzenbotschaft der Schafgarbe: „Erwecke die Göttin in Dir und lass deine Wärme und Liebe in der Welt wirken.“