Für diejenigen, die unter Mutlosigkeit und Verzweiflung leiden

Edward Bach hat seine 38 Bachblüten in 7 Gruppen eingeteilt. In der 6. Gruppe befinden sich bis auf Star of Bethlehem nur „Baumkräfte“. Sie enthält keine Blüte der „Zwölf Heiler“ was darauf hinweist, das die in dieser Gruppe beschriebenen Seelenzustände keine angeboren Charakter-Eigenschaften sind. Es handelt sich vielmehr um negative Seelenzustände, die durch ständigen Ärger oder chronischen Stress ohne Aussicht auf ein glückliches Ende – auch bei Menschen mit guter Veranlagung – entstehen können. Es sind Folgezustände eines ungelösten Konflikts, die der Seele die Kräfte rauben und den Astralleib zermürben.

Bäume sind von einem mächtigen ätherischen Kraftfeld umgeben. In ihrer aufrechten Haltung erscheinen sie dem Menschen verwandt. Die Kelten sahen in den Baumriesen „Verkörperungen der Selen toter und mit den Mächten der Natur eins gewordener Ahnen“.

Dr. Eward Bach hat die Heilkraft, die in den Blütenessenzen dieser Bäume liegt erkannt. Für diejenigen, die unter Mutlosigkeit und Verzweiflung leiden, hat er folgende Bäume sowie zusätzlich eine Blüte ausgewählt:

Nr. 19 Larch

Nr. 24 Pine

Nr. 11 Elm

Nr. 30 Sweet Chestnut

Nr. 29 Star of Bethlehem

Nr. 38 Willow

Nr. 22 Oak

Nr. 10 Crab Apple

Sweet Chestnut – Edelkastanie

Thema: Durchhaltevermögen

Dr. Edward Bach: „Kann in jenen Augenblicken helfen, wenn die Verzweiflung eines Menschen so groß ist, daß sie untragbar erscheint. Es sind dies Momente, wenn Leib und Seele fühlen, daß sie zum äußersten Rand der Belastbarkeit getrieben, nachgeben und zusammenbrechen müßten. Wenn es scheint, als ob der einzige Ausweg nur noch in Zerstörung und Vernichtung bestehen könnte.“

Befindest du dich gerade in einer Lebensphase, in der das alte zerbrochen ist, das neue aber noch nicht sichtbar ist

  • durch einen unerwarteten Schicksalsschlag, beruflichen Misserfolg oder finanziellen Ruin
  • durch den Verlust eines geliebten Menschen
  • durch den Beginn einer spirituellen Entwicklung oder einer persönlichen Gotteserfahrung

Dann kann die Blütenessenz der Edelkastanie dich unterstützen, schwere Zeiten auszuhalten. Sie fördert Gottvertrauen, Durchhaltevermögen und neuen Lebensmut. Sie hilft dir, Probleme als Chance zu seelischem Wachstum zu sehen.

Hintergrund auf feinstofflicher Ebene

Kummer und großes seelisches Leid durch einen schweren Schicksalsschlag lassen den Astralleib ohnmächtig werden. Ätherleib und Physischer Leib werden alleingelassen was zu Depression und Verzweiflung führt.

Einteilung

Gruppe 6: Für diejenigen, die unter Mutlosigkeit und Verzweiflung leiden
Achte Pflanze der „Baumkräfte“

Willow – Gelbe Weide

Thema: Selbstverantwortung

Dr. Edward Bach: „Für jene, die ein Missgeschick oder ein Unglück erlitten haben. Es fällt ihnen schwer, ihr Schicksal klaglos und ohne Verbitterung anzunehmen, denn diese Leute beurteilen das Leben nach dem Erfolg. Auch sind sie der Ansicht, dass sie eine so große Prüfung nicht verdient hätten, und dass dies ungerecht gewesen sei. Dabei werden sie verbittert…“

Fühlst du dich

  • ungerecht behandelt und missgönnst anderen ihr Glück, ihre Gesundheit, ihr besseres Schicksal?
  • als Opfer des Schicksals und glaubst nicht mehr daran, selbst Einfluss auf die Verbesserung deiner Lebensumstände zu haben?

Dann hilft dir die Blütenessenz der Weide, dich mit deinem Schicksal auszusöhnen und deinen eigenen Anteil am Scheitern von Beziehungen, Projekten, Gesundheit zu erkennen. Sie unterstützt dich, selbst Meister deines Schicksals zu werden und inneren Frieden zu finden.

Hintergrund auf feinstofflicher Ebene

Sehnsüchte, wegen denen wir ein schlechtes Gewissen haben und unerfüllte Wünsche schwächen den Astralleib. Dabei wird seine Verbindung zu Äther- und physischen Leib geschwächt. Negatives Denken und Verbitterung nehmen überhand.

Einteilung

Gruppe 6: Für diejenigen, die unter Mutlosigkeit und Verzweiflung leiden
Fünfte Pflanze der „Baumkräfte“

Oak – Eiche

Thema: Selbst-Fürsorge

Dr. Edward Bach: „Diese Leute kämpfen hart und ausdauernd, wenn es um die Erfüllung ihrer täglichen Verpflichtungen geht. Sie lassen nicht locker. So sind sie mit sich selber oft unzufrieden, wenn sie durch Krankheit oder Gebrechen an der Erfüllung ihrer Pflichten gehindert werden, anderen zu helfen.“

Gehörst zu denjenigen, diejenigen

  • die eine seit Jahren andauernde Krankheit haben und trotz Hoffnungslosigkeit nicht aufgeben und immer weiter kämpfen?
  • die sich darüber ärgern, dass sie durch ihre Krankheit anderen Umstände bereiten und nicht ihren Anteil an der täglichen Arbeit und Pflicht selbst erledigen können?
  • Die sich bemühen, die eigene Schwäche nicht nach außen sichtbar werden zu lassen

Dann hilft dir die Blütenessenz der Eiche nachsichtiger mit dir selbst zu werden, dich weniger zu verausgaben und dir Ruhe und Erholungsphasen zu gönnen. Sie gibt dir einerseits Kraft und zeigt dir andererseits, wann der Punkt gekommen ist, Aufgaben an andere abzugeben.

Hintergrund auf feinstofflicher Ebene

Das Gefühl, die Kontrolle über den eigenen Körper und dessen Funktion verloren zu haben, lässt den Astralleib sich ohnmächtig fühlen. Seine Verbindung zum Äther- und physischen Leib wird geschwächt. Dies führt zu Schwäche und Müdigkeit im physischen Leib und zu dem Gefühl von Hoffnungslosigkeit im Ätherleib.

Einteilung

Gruppe 6: Für diejnigen, die unter Mutlosigkeit und Verzweiflung leiden
Zweite Pflanze der „Sieben Helfer“

Crab Apple

Thema: Selbstliebe

Dr. Edward Bach: „…als Reinigungsmittel hilft es vor allem jenen, die das Gefühl nicht loswerden, etwas unreines an sich zu haben. Dabei handelt es sich um Menschen, die ängstlich darauf bedacht sind, von der einen Sache frei zu sein, die ihr ganzes Denken erfüllt. Ja es scheint für sie so wichtig zu sein, daß sie unbedingt davon geheilt werden möchten.“

Gehörst du zu denjenigen,

  • die Unzufrieden mit ihrem Aussehen sind, wegen Pickel, Warzen oder ähnlichen, offensichtlich Unbedeutendem und deren ganzes Denken davon in Beschlag genommen wird?
  • die sich innerlich unrein fühlen und deren ganze Aufmerksamkeit sich auf Fasten, Darm-Sanierung, Blutreinigung oder andere Therapien zur Entgiftung des Körpers richtet?
  • die unter ihrer ständigen Angst vor Ansteckung, vor Bakterien, vor Viren, vor verdorbenen Speisen, vor falschen Medikamenten oder vor Umweltverschmutzung leiden?

Die Blütenessenz des Holzapfelbaumes fördert die Selbstachtung und ein besseres Verständnis für die eigene Körperlichkeit. Sie hilft, die eigene Unvollkommenheit zu ertragen, von sich selbst weniger zu fordern. Sie unterstützt alle reinigenden, aus-leitenden naturheilkundlichen Behandlungen und bewirkt eine innere Reinigung über die Haut. Crab Apple kann auch eingesetzt zur Klärung des eigenen Lebens, zum Hausputz, wenn etwas neues kommt.

Hintergrund auf feinstofflicher Ebene

Ständiges Denken an einen körperlichen Makel, von dem man unbedingt befreit sein möchte, raubt dem Astralleib die Kräfte. Seine Verbindung zu Ätherleib und physischem Leib wird geschwächt. Das Verständnis für die eigene Körperlichkeit geht verloren und es entsteht das Gefühl, etwas Unreines an sich oder in sich zu haben.

Einteilung

Gruppe 6: für diejenigen, die unter Mutlosigkeit und Verzweiflung leiden
Zehnte Pflanze der „Baumkräfte“

Elm – Ulme

Thema: Selbstsicherheit

Dr. Edward Bach: “ Für jene, die gute Arbeit leisten und ihrer Berufung treu folgen. Sie hoffen, in ihrem Leben etwas Bedeutendes zu leisten und das oft zum Wohle der Menschheit. Es gibt Zeiten, in denen diese Menschen zu Depressionen neigen, nämlich dann, wenn sie fühlen, daß die Aufgabe, die sie sich gestellt haben, zu schwierig, ja sogar übermenschlich ist.“

Bist zu zur Zeit in einer Situation

  • beruflicher Überforderung, in der du das Gefühl hast, anstehende Probleme nicht lösen zu können?
  • familiärer Überforderung, in der du das Gefühl hast deiner Verantwortung z. Bsp. als alleinerziehende oder berufstätige Mutter nicht mehr gewachsen zu sein
  • in der du plötzlich Zweifel an deiner eigenen Leistungsfähigkeit hast oder an Burn-out leidest?

Die Blütenessenz der Ulme kann dir helfen, in einer festgefahrenen Situation, den Konflikt von einer anderen Seite zu betrachten und wieder Selbstsicherheit und Zutrauen zu dir selbst zu bekommen. Sie hilft dir, den Sinn der Blockierung zu erkennen und dir weniger aufzubürden.

Hintergrund auf feinstofflicher Ebene

Familiäre oder berufliche Überforderungen haben dem Astralleib die Kräfte geraubt. Dadurch ist seine Verbindung zum Ätherleib und zum physischen Leib schwach geworden. Dies erzeugt im physischen Leib Müdigkeit und im Ätherleib Depression.

Einteilung

Gruppe 6: Für diejenigen, die unter Mutlosigkeit und Verzweiflung leiden
Zweite Pflanze der „Baumkräfte“

Pine – Waldkiefer

Thema: Selbstachtung

Dr. Edward Bach: “ Brauchen jene, die immer die Schuld bei sich selber suchen. Sogar wenn sie erfolgreich sind, meinen sie, sie hätten es eigentlich noch besser machen können. Sie sind weder mit ihren Anstrengungen noch mit ihren Leistungen zufrieden.“

  • Suchst du die Schuld stets bei dir selbst und machst dir Selbstvorwürfe?
  • Fällt es dir schwer, etwas anzunehmen, weil du glaubst, es nicht verdient zu haben?
  • Steckt du sofort zurück, wenn mehr Nachfrage als Angebot besteht?

Dann unterstützt die Blütenessenz der Kiefer die Selbstachtung und Liebe zu dir selbst. Sie fördert das Gefühl willkommen zu sein, sich anderen zuzumuten und sich nicht ungerecht behandeln zu lassen.

Hintergrund auf feinstofflicher Ebene

Das Gefühl unerwünscht auf dieser Welt zu sein, schwächen den Astralleib. Der vom Astralleib alleingelassene Ätherleib kann nicht angemessen auf eine Situation reagieren. Schuldgefühle und ein schlechtes Gewissen machen sich breit.

Einteilung

Gruppe 6: Für diejenigen, die unter Mutlosigkeit und Verzweiflung leiden
Dritte Pflanze der „Baumkräfte“

Larch – Lärche

Thema: Selbstvetrauen

Bach: „Für jene, die sich für weniger tüchtig und weniger fähig halten als die anderen. Sie wollen und können nicht an ihren Erfolg glauben und erwarten immer nur Fehlschläge. Deshalb wagen sie nichts und geben sich viel zu wenig Mühe, um zu Erfolg zu kommen“

Wirst du in nächster Zeit

  • eine Prüfung schreiben und hast Angst zu versagen?
  • vor anderen eine Rede halten und hast Angst vor Aufregung kein Wort heraus zu bekommen?

Dann kann dir die Blütenessenz der Lärche helfen, den Sprung über deinen eigenen Schatten zu wagen. Sie fördert das Vertrauen in deine eigenen Fähigkeiten und den Mut, sich den Herausforderungen zu stellen.

Hintergrund auf feinstofflicher Ebene

Erlittene Fehlschläge und Bloßstellung vor anderen haben den Astralleib gelähmt. Ätherleib und physischer Leib werden sind vom Astralleib alleingelassen. Dies führt zu Mutlosigkeit und mangelnder Anstrengung.

Einteilung

Gruppe 6: Für diejenigen, die unter Mutlosigkeit und Verzweiflung leiden
Vierte Pflanze der „Baumkräfte“

Beech – Buche

Thema: Toleranz

Dr. Edward Bach: „Für jene, welche die Notwendigkeit verspüren, in allem, was sie umgibt, vermehrt das Gute und Schöne zu erblicken, und obwohl viele Dinge falsch laufen, die Fähigkeit haben möchten, das Gute im Inneren heranwachsen zu sehen.“

Gehörst du zu jenen,

  • die sehr strenge Moralvorstellungen haben und andere Menschen schnell wegen ihrer Fehler verurteilen?
  • die sich über die Dummheit anderer ärgern und die sich durch ihre überkritische Haltung von anderen Menschen isoliert haben?
  • deren Intoleranz gegenüber der Umwelt sich auch in allergischen Reaktionen gegenüber Hausstaub, Blütenpollen etc. zeigt ?

Dann wird dir die Essenz der Buche helfen, „toleranter, nachsichtiger und verständnisvoller gegenüber den verschiedenen Wesen zu werden und vermehrtes Verständnis zu zeigen für die unterschiedlichen Wege, auf denen jeder einzelne Mensch und alle Dinge zur Vollkommenheit heranwachsen.“ (Edward Bach „Heile dich selbst“)

Hintergrund auf feinstofflicher Ebene

Durch mangelndes Eingreifen des höheren unsichtbaren Ich in das Stoffwechsel-System kommt es zu Stauungen von Blut und Galle. Die Säfte fließen in eine falsche Richtung: „Die Galle läuft über“. Körperlich kann sich das als Juckreiz zeigen, auf seelischer Ebene als Jähzorn, großer Reizbarkeit und plötzlicher Raserei mit Toben und Schreikrämpfen.

Einteilung

Gruppe 7: Für diejenigen, die um das Wohl anderer allzu sehr besorgt sind
Neunte Pflanze der „Baumkräfte

Heile dich selbst

„Heal Thyself“ – „Heile dich selbst“ ist die Kernaussage der Philosophie von Dr. Edward Bach. Unter diesem Titel sind auch seine Schriften 1931 als Buch veröffentlicht worden.

Die spirituelle Dimension der Bachblüten-Therapie

Dr. Edward Bach legte seiner Bachblüten-Therapie zugrunde, dass das „Höhere Selbst“ des Menschen immer gesundend wirkt. Krankheit entsteht, wenn der Zugang zum höheren Selbst durch negative Stimmungen blockiert ist: „Krankheit ist dem Wesen nach die Auswirkung von Konflikten zwischen Seele und Gemüt und kann niemals anders als durch spirituelle und mentale Bemühungen ausgemerzt werden“

Dr. Edward Bach hat als erster die Beziehung von Blütenessenzen zu bestimmen menschlichen Seelenstrukturen erkannt. Als er 1936 starb, hat er 38 erprobte Bachblüten als abgeschlossenes System der Nachwelt hinterlassen.

Das Heilungsprinzip von Edward Bach heißt „Nicht bekämpfen, sondern überwinden: “ Krankheit ist weder Grausamkeit noch Strafe, sondern einzig allein ein Korrektiv, ein Werkzeug, dessen sich unsere eigne Seele bedient, um uns auf unsere Fehler hinzuweisen, um uns von größeren Irrtümern zurückzuhalten, um uns daran zu hindern, mehr Schaden anzurichten – und uns auf den weg der Wahrheit und des Lichts zurückzubringen, von dem wir nie hätten abkommen sollen.“

Schwingungserhöhung durch Bachblüten

So suchte er nach Pflanzen mit edler Schwingung, die in ihrem Entwicklungsstand entsprechend hoch stehen um unsere Schwingungen anzuheben und unser Wesen mit der bestimmten Tugend erfüllen, derer wir bedürfen, um über unsere Fehler hinaus zuwachsen: Haß wird durch Liebe überwunden, Grausamkeit durch Sympathie, Stolz durch Demut, Unsicherheit durch Zielstrebigkeit, Krankheit durch Gesundheit.

Diese Pflanzen haben die Kraft unser innerstes Wesen zu erheben und uns unserem Höheren Selbst näherzubringen. Sie bringen Frieden und lindern unser Leiden: „Sie heilen nicht durch einen Angriff auf die Krankheit, sondern indem sie unseren Körper mit den schönen Schwingungen unseres höheren, geistigen Wesens überfluten, in dessen Anwesenheit Krankheit hinweg schmilzt wie Schnee in der Sonne.“